Akku überwintern

Moderne Lithium-Ionen-Akkus sind High-End Stromspeicher, die in der Praxis kaum Probleme verursachen. Der Memory-Effekt, der Kapazitätsverlust des Akkus bei häufiger Teilentladung, gehört der Vergangenheit an. Ein Lithium-Ionen-Akku kann jederzeit – also auch, wenn er noch nicht leer ist – neu oder auch nur teilweise geladen werden. Grundsätzlich nimmt die Leistungsfähigkeit mit dem Alter des Akkus und der Zahl der Ladezyklen jedoch auch bei sorgfältigem Gebrauch ab.

Wird das E-Bike über längere Zeit nicht verwendet, ist der Akku richtig zu lagern. Ob er am Velo bleibt oder abgenommen wird, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass sich der Akku in einem trockenen Raum mit einer Temperatur von 10 bis 20 Grad Celsius befindet.

Der ideale Ladezustand für eine längere Lagerungszeit liegt zwischen 40 und 60 Prozent. Ich empfehle den Ladestatus von Zeit zu Zeit überprüfen – über das Display am Lenker oder über die LED-Anzeigen am Akku selbst – und wenn nötig etwas nachzuladen. Sicher nicht falsch ist es, den Akku während des Winters mindestens einmal kurz an die Steckdose anzuschliessen, damit der Ladezustand nicht unter 40 bis 60 Prozent fällt.



JavaScript ist entweder deaktiviert oder wird von Ihrem Browser nicht unterstützt.
Bitte aktivieren sie JavaScript um diese Website anzeigen zu können.